Auszug aus dem Klappentext:
Die Geschichte der Körperpflege ist eine Geschichte der basischen Körperpflege. Ob Römer, Altgriechen, Perser, Assyrer oder Ägypter, alle benutzten basische Grundkomponenten, die aus Holzaschen gewonnen wurden. Bis vor fünfzig Jahren war die gesamte Körperpflege basisch. Das bekannte Beispiel dafür ist die basische Kernseife (pH-Wert 8,5- 9,0), die gerne bei dermatologischen Beschwerden (z.B. atopischen Erkrankungen) eingesetzt wird.Leider geriet dieses Wissen in den letzten Jahrzehnten zunehmend in Vergessenheit. Die modernen, extrem sauren Körperpflegemittel, mit den angeblich "hautneutralen" pH-Werten von 5,0 bis 5,5, werden hauptsächlich aus Erdöl und teilweise aus sehr aggressiven, chemischen Substanzen hergestellt. Sie blockieren die natürliche Hautatmung und tragen unweigerlich zu noch mehr Säurebildung im Körper bei. Basische Körperpflege bedeutet eine bessere Reinigung, eine gründlichere Erneuerung der Haut durch konsequentes Abtragen alter, abgestorbener Hautschichten und eine Verbesserung des natürlichen Feuchtigkeitsgehaltes der Haut. Dieses Buch stellt die enormen Vorteile der basischen Körperpflege vor - auch im Hinblick auf Entsäuerung, Entschlackung und Ausleitung über die Haut.

 
 
 
 
   

Marion Steiner:
Basische Körperpflege -
Gesundheit und Wohlbefinden
durch Entsäuerung über die Haut

Steiner Verlag: Nottuln, 2004
ISBN 3-00-014730-6
128Seiten, kartoniert
mit zahlreichen Abbildungen

Preis: 20,- € (inkl. 7% MwSt.)
[zzgl. 2,- € Versandkosten bei Vorkasse]

 
 
<< zurück auf die erste Seite <<